ZVI 2014, 333

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1619-3741Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-InsolvenzrechtZIP2014AufsätzeDominik Montag*

Auflagen an den Schuldner im freigegebenen Geschäftsbetrieb

Pflichten und Obliegenheiten des selbstständigen Schuldners nach Freigabe gem. § 35 Abs. 2 InsO

Mit der zweiten Stufe der Insolvenzrechtsreform (Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte v. 15.7.2013, BGBl I, 2379) ist für ab dem 1.7.2014 beantragte Insolvenzverfahren mit § 287b InsO die bisher erst für die Wohlverhaltensphase statuierte Erwerbsobliegenheit auf den Beginn der Abtretungsfrist des § 287 Abs. 2 InsO vorgezogen worden. Während des eröffneten Insolvenzverfahrens hat der Schuldner eine angemessene Erwerbstätigkeit auszuüben und, wenn er ohne Beschäftigung ist, sich um eine solche zu bemühen und keine zumutbare Tätigkeit abzulehnen.
*
RA und FA für Insolvenzrecht. Der Autor wird von Gerichten in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern regelmäßig zum Insolvenzverwalter und Treuhänder bestellt. Er leitet den Hamburger Standort der bundesweit vertretenen Sozietät KÜBLER.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell