ZVI 2004, 382

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1619-3741 Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht ZVI 2004 AufsÄtzeRaimond Emde* / Florian Kelm**

Der Handelsvertretervertrag in der Insolvenz des Handelsvertreters und des von ihm geworbenen Kunden

Die Insolvenz des Handelsvertreters führt nicht zur Beendigung des Handelsvertretervertrages. Fraglich ist jedoch, ob die Parteien den Vertrag kündigen dürfen und ob im Anschluss an eine solche Kündigung ein Ausgleichsanspruch nach § 89b HGB entsteht. Ferner sind die provisionsrechtlichen Folgen der Insolvenz des vom Handelsvertreter geworbenen Kunden ungeklärt. Der nachfolgende Beitrag untersucht diese Fragen.
*
*)
Dr., Rechtsanwalt in Hamburg, Partner der Sozietät Graf von Westphalen Bappert & Modest
**
**)
Rechtsreferendar im Hamburger Büro der Sozietät Graf von Westphalen Bappert & Modest

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell