ZVI 2014, 223

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1619-3741Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-InsolvenzrechtZVI2014AufsätzeUlrich Jäger*

Die Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens gem. § 300 InsO n.F. – aus Gläubigersicht

Für alle bis zum 30.6.2014 beantragten Verfahren (vgl. Art. 103h EGInsO) bestimmt die Regelung des § 300 Abs. 1 InsO a.F. im Grundsatz, dass der Schuldner nach Ablauf der sechsjährigen Abtretungsfrist des § 287 Abs. 2 InsO Restschuldbefreiung erlangt. Die Erteilung der Restschuldbefreiung ist dabei unabhängig vom Umfang der Befriedigung der Gläubiger, sie ist auch zu erteilen, wenn keine Quote erzielt wurde.
*
Ass. iur., Justiziar der Seghorn Inkasso GmbH, Bremen

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell