ZVI 2012, 142

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1619-3741Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-InsolvenzrechtZVI2012AufsätzeUlrich Jäger*

Schnellere Restschuldbefreiung durch Mindestquote – § 300 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 InsO-RefE 2012 auf dem Prüfstand

Das Bundesministerium der Justiz hat am 18.1.2012 den „Entwurf eines Gesetzes zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens, zur Stärkung der Gläubigerrechte und zur Insolvenzfestigkeit von Lizenzen“ vorgelegt. Der Referentenentwurf (im Folgenden: „RefE 2012“) soll der Umsetzung des Koalitionsvertrags vom 26.10.2009 dienen. Der Koalitionsvertrag sieht neben einiger weiterer Reformen im Verbraucherinsolvenzverfahren und Regelungen zur Gewährleistung der Insolvenzfestigkeit von Lizenzen vor, die Dauer der Restschuldbefreiung von derzeit sechs auf drei Jahre zu halbieren (Koalitionsvertrag, S. 25). Hierdurch soll insbesondere Gründern nach einem Fehlstart eine zweite Chance eröffnet werden.
*
Ass. iur., Justiziar der Seghorn Inkasso, Bremen

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell