ZVI 2019, 91

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1619-3741 Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht ZVI 2019 AufsätzeChristoph Zerhusen*

Das verkürzte Restschuldbefreiungsverfahren in der Praxis der Schuldner- und Insolvenzberatung

Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte zum 1. 7. 2014 stehen überschuldeten Verbrauchern verschiedene Möglichkeiten offen, um das Restschuldbefreiungsverfahren zu verkürzen. Untersuchungen aus der Praxis haben gezeigt, dass insolvente Privatpersonen von diesen Möglichkeiten nur sehr selten Gebrauch machen. Der nachfolgende Aufsatz soll einen Überblick über die gesetzlichen Voraussetzungen zur Erlangung der vorzeitigen Restschuldbefreiung geben und aufzeigen, in welchem Umfang Verbraucher in der Praxis der Schuldner- und Insolvenzberatung hiervon Gebrauch machen.
*
*)
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), Verbraucherzentrale NRW, Düsseldorf

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell