ZVI 2010, 41

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1619-3741Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-InsolvenzrechtZVI2010AufsätzeFriedrich-Karl Schmitz-Winnenthal* / Gustav Reuter**

Warum eine große InsO-Reform?

Der außergerichtliche Einigungsversuch als richtiger Weg zur Entlastung der Gerichte und zur Kosteneinsparung

Die Reform der Insolvenzordnung ist immer wieder Gegenstand lebhafter Diskussionen. Dabei geht es zumeist darum, an welcher Stelle die Reform ansetzen soll. Der folgende Beitrag setzt sich hingegen mit der Frage auseinander, ob eine große Reform der rechtlichen Rahmenbedingungen überhaupt sinnvoll ist. Er kommt zu dem Ergebnis, dass dies nicht der Fall ist, weil bereits einige kleinere Korrekturen am bestehenden Regelwerk große Veränderungen herbeiführen könnten. Dabei steht der außergerichtliche Einigungsversuch im Mittelpunkt der Betrachtungen, ist er doch der Weg, der das gerichtliche Verfahren – und damit die Belastung der Gerichte – vermeiden hilft und zu drastischen Einspareffekten bei den Kosten führen kann.
*
Diplomlandwirt und Jurist, Anerkannte Stelle für Verbraucherinsolvenzberatung, Kleve
**
Rechtsanwalt, Kamp-Lintfort

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell