ZVI 2005, 138

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1619-3741 Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht ZVI 2005 Rechtsprechung Schuldenbereinigung und Insolvenzeröffnungsverfahren InsO §§ 35, 36; SGB IV § 54; ZPO §§ 850, 850c, 850iUnpfändbarkeit einer einmaligen Rentennachzahlung (hier: für 2½ Jahre nach Feststellung der Erwerbsunfähigkeit) in Höhe der Summe aller monatlichen Pfändungsfreibeträge InsO§ 35 InsO§ 36 SGB IV§ 54 ZPO§ 850 ZPO§ 850c ZPO§ 850i LG Bielefeld, Beschl. v. 21.10.2004 – 23 T 705/04 (rechtskräftig; AG Bielefeld)LG BielefeldBeschl.21.10.200423 T 705/04rechtskräftigAG Bielefeld

Leitsätze der Redaktion:

1. Eine 21/2 Jahre nach einem Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente erfolgte Rentennachzahlung ist keine einmalige Geldleistung i. S. d. § 850i ZPO, sondern nach ihrer Anspruchsgrundlage eine wiederkehrende Leistung, die nur mit einem Betrag ausgezahlt wird.
2. Die Rentennachzahlung ist deshalb unpfändbar in Höhe der Summe aller monatlichen Freibeträge und fällt in dieser Höhe nicht in die Insolvenzmasse.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell