ZVI 2018, 61

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1619-3741 Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht ZVI 2018 RechtsprechungEröffnungsverfahrenInsO §§ 26, 27, 54, 63Zulässiger Verzicht des (vorläufigen) Insolvenzverwalters auf Teile seiner Vergütung zum Zwecke der Eröffnung InsO§ 26 InsO§ 27 InsO§ 54 InsO§ 63 AG Hannover, Beschl. v. 25.09.2017 – 904 IN 110/17 (rechtskräftig)AG HannoverBeschl.25.9.2017904 IN 110/17rechtskräftig

Leitsatz der Redaktion:

Das Insolvenzgericht ist weder dem vorläufigen noch dem endgültigen Insolvenzverwalter gegenüber von Amts wegen verpflichtet, eine Vergütung festzusetzen. Vielmehr wird es nur aufgrund eines Antrages tätig. Wenn aber der Insolvenzverwalter berechtigt ist, keinen Vergütungsantrag oder nur einen geringeren Vergütungsantrag als eigentlich möglich zu stellen, ist er auch zu einem Teilverzicht auf die Vergütung im Vorfeld der Eröffnung berechtigt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell