ZVI 2009, 444

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1619-3741Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-InsolvenzrechtZVI2009Rechtsprechungzur Schuldenbereinigung und InsolvenzeröffnungsverfahrenInsO § 4a Abs. 2Beiordnung eines Rechtsanwalts bei Stundung im InsolvenzeröffnungsverfahrenInsO§ 4aLG Bonn, Beschl. v. 02.09.2009 – 6 T 239/09 (rechtskräftig)LG BonnBeschl.2.9.20096 T 239/09rechtskräftig

Leitsätze der Redaktion:

1. Bei der Frage, ob dem Schuldner im Insolvenzeröffnungsverfahren ein Rechtsanwalt beizuordnen ist, ist nicht allein auf das Eröffnungsverfahren, sondern auf die Einbettung des Eröffnungsverfahrens in einen komplexen Gesamtzusammenhang abzustellen.
2. Ein solcher komplexer Gesamtzusammenhang ist jedenfalls dann anzunehmen, wenn der Schuldner Bewährungsauflagen zu erfüllen hat, die den Einsatz von Finanzmitteln erfordern, er gegen eine gegen ihn ergangene Untersagungsverfügung in Bezug auf bestimmte berufliche Tätigkeiten rechtlich vorgeht und er die Fortführung und Eigenverwaltung eines Unternehmens anstrebt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell