ZVI 2005, 564

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1619-3741 Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht ZVI 2005 Rechtsprechung Schuldenbereinigung und Insolvenzeröffnungsverfahren InsO § 63; InsVV §§ 1, 11 a. F.Vergütungszuschlag i. H. v. 50 % auch bei nur kurzfristiger Fortführung eines mittelständischen Unternehmens im Insolvenzeröffnungsverfahren InsO§ 63 InsVV a. F.§ 1 InsVV a. F.§ 11 LG Dresden, Beschl. v. 01.09.2005 – 5 T 1186/02 (nicht rechtskräftig; AG Dresden)LG DresdenBeschl.1.9.20055 T 1186/02nicht rechtskräftigAG Dresden

Leitsätze der Redaktion:

1. Ein Zuschlag in Höhe von 50 % für die kurzfristige Fortführung eines mittelständischen Unternehmens mit mehr als 50 Arbeitnehmern im Eröffnungsverfahren ist allgemein anerkannt. Als kurzfristig ist eine „bis zu dreimonatige“ Fortführung anzusehen. Der Zuschlag kann auch bei einer nur 19-tägigen Fortführung gerechtfertigt sein.
2. Bei der Berechnung der Vergütung für eine im Jahre 1999 beendete vorläufige Insolvenzverwaltung ist die InsVV i. d. F. vor In-Kraft-Treten des Gesetzes zur Einführung des Euro in Rechtspflegegesetzen vom 13. 12. 2001 (BGBl I 2001, 3574) anzuwenden.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell