ZVI 2016, 373

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1619-3741 Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht ZVI 2016 RechtsprechungWohlverhaltensperiode InsO § 60 Abs. 1, § 35 Abs. 2, § 295 Abs. 2Schadensersatzpflicht des Insolvenzverwalters bei Vereinnahmung nicht geschuldeter Ausgleichszahlungen InsO§ 60 InsO§ 35 InsO§ 295 AG Hamburg, Urt. v. 25.02.2016 – 17a C 456/15AG HamburgUrt.25.2.201617a C 456/15

Leitsätze der Redaktion:

1. Vereinbart der Insolvenzverwalter mit dem Schuldner Ausgleichszahlungen im Rahmen einer „Freigabe“ der wirtschaftlichen selbstständigen Tätigkeit des Schuldners, so ist der Schuldner nicht verpflichtet, nach Ablauf der sechsjährigen Abtretungsfrist Zahlungen an den Insolvenzverwalter zu leisten; dies gilt auch dann, wenn zu diesem Zeitpunkt das eröffnete Insolvenzverfahren noch andauert.
2. Zahlt der Schuldner gleichwohl deshalb weiter, weil er seine Restschuldbefreiung nicht gefährden will, so schuldet der Insolvenzverwalter wegen der nach Ablauf der Abtretungsfrist vereinnahmten Zahlungen Schadensersatz.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell