ZVI 2015, 161

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1619-3741Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-InsolvenzrechtZVI2015AufsätzeThomas Reck*

Rückstellung für die Wohlverhaltensperiode – Fluch für die Gläubiger und Segen für Schuldner und Staatskasse?

Der BGH hat mit Beschluss vom 20.11.2014 (ZVI 2015, 61) entschieden, dass aus der Insolvenzmasse eine Rückstellung für die Kosten der Wohlverhaltensperiode zu bilden ist, wenn ansonsten nicht zu erwarten ist, dass die Mindestvergütung des Treuhänders aus den Einnahmen in der Wohlverhaltensperiode gedeckt werden kann. Die Ausführungen hierzu sind sowohl theoretisch als auch in der praktischen Umsetzung nicht frei von Bedenken. So fügen sich unter anderem die Bildung einer neuen Tilgungsreihenfolge und die Folgen für eine mögliche vorzeitige Restschuldbefreiung in ab 1.7.2014 beantragten Insolvenzverfahren nicht widerspruchsfrei in das bestehende Gefüge der InsO ein. Der Beitrag untersucht die Auswirkungen dieser Entscheidung für die Praxis.
*
Rechtspfleger, Bremen

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell